Restaurieren und Reparieren

Die Besteckreparatur hat seit dem Jahre 1875 Tradition in Hamburg Altona. Wir verwenden ausschließlich hochwertige Klingen aus Solinger Fertigung.

Die Rohklingen werden nach unseren Vorgaben gefertigt und in unserer Werkstatt endbearbeitet. Unsere Kunden erhalten eine individuelle und maßgeschneiderte Instandsetzung ihrer Messer.

Alte Messer sind weder spülmaschinenfest, noch entspricht die Klingenform den heutigen Ansprüchen. Die von uns reparierten Messer behalten ihren ursprünglichen Charme, sind aber alltagstauglich.

Aufarbeiten und Pflegen

Seit dem Mittelalter hat sich das Handwerk des Messerschleifers kaum verändert. Und wer heute unsere Handwerksräume der Altonaer Silber Werkstatt besucht, fühlt sich in eine andere Zeit versetzt.

Es riecht nach Fichtennadelöl und Petroleum und das fauchende Geräusch harter Steine auf Messerklingen gibt den Takt an.

Jede Klinge benötigt ihren speziellen Schliff. Ob Messer oder Scheren, Scherköpfe, Haut- und Nagelzangen – für alles haben wir eine individuelle Schleiftechnik entwickelt.

Besteck - ein besonderes Thema

Zwei vierlichtige Leuchter, Augsburger Herstellung, von denen es wahrscheinlich nur vier Exemplare gab, fanden den Weg von Bonn nach Hamburg – in unsere Werkstatt. Hier wurden sie von ihrer Eigentümerin persönlich abgegeben.

Der Auftrag an uns lautete: "Versetzen Sie diese Leuchter in ihren Urzustand." Dies war für Friedhelm Hänsch und sein Team Ehrensache.

Die Leuchter wurden zerlegt, fehlende Teile wurden neu angefertigt, alle Einzelteile wurden restauriert, poliert und wieder zusammengesetzt.

Schärfen - Eine Kunst

Ein Beruf mit traditionellem Handwerk und angewandter Elektrochemie. Luigi Galvani entdeckte am 6. November 1780 das nach ihm benannte Galvanisieren.

Dieses Elektroplattieren löste das aufwendige "Sheffield Plate", 1743 von dem englischen Messerschmied Thomas Boulsover entwickelt, sehr schnell ab.

Die Altonaer Silber Werkstatt in Hamburg restauriert in die Tage gekommenes Tisch- und Tafelgerät und beschert ihm wieder neuen Glanz. Wir bedienen uns dabei ältester Techniken verbunden mit modernster Elektrochemie.