GiantMouse GMF1-Fat Satin

Produktinformationen "GiantMouse GMF1-Fat Satin"

GiantMouse GMF1-FS 

  • Satinierte Klinge
  • Fat Version mit extra dicker Klinge

Muss es immer ein Klappmesser sein? Wir finden: Nein! In den letzten Jahren hat sich vor allem eine Art feststehender Messer besonders stark durchgesetzt: das kleine Hosentaschenmesser.

Mit dem GiantMouse GMF1-FS bekommst du ein kleines aber unheimlich stabil ausgeführtes Messer, welches mit einer passenden, in Italien gefertigten Lederscheide für das Führen in der Hosentasche geliefert wird. Mit einer Gesamtlänge von nur 138mm und seinem geringen Gewicht, trägt dieses kleine Fixed praktisch kaum auf.

Das gesamte Messer wird aus einem Stück Böhler N390 Stahl gefräst, welcher als einer der absoluten Allround-Stähle unserer Zeit gilt. Die hochgeradig rostbeständige aber gleichermaßen schnitthaltige Legierung, lässt sich einfach nachschärfen und meistert die Schneidaufgaben des Alltags mit Bravour. Der Griff des GMF1 wurde bewusst nicht mit Griffschalen versehen, was sich zum einen natürlich positiv auf das Gewicht auswirkt und dir zum anderen die Möglichkeit lässt, dass Messer mit einer individuellen Paracordwicklung zu versehen.

Dank des leicht gebogenen Griffs liegt das GMF1-C sehr gut in der Hand – lediglich sehr große Hände könnten hier Schwierigkeiten haben.

42a-konform: Ja
Designer: Jens Anso, Jesper Voxnaes
Gesamtlänge: 13,8
Gewicht: 68
Klingenlänge: 6,6
Klingenmaterial: M390
Klingenstärke: 5,0
Made in: Italien
Scheide: Leder, mit Gürtelschlaufe

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Bitte geben Sie eine valide E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine valide Frage ein.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Es sind noch keine Fragen zu diesem Artikel vorhanden.
GiantMouse Kydex Scheide für GMF1-F (5mm)
Kydex Scheide für GMF1-F für das GMF1 den beliebten Klassiker von GiantMouse Achtung: nur für die stärkere 5 mm Version geeinget (nicht für das GMF1 Classic oder GMF1-P) die Schlaufe ist für eine vertikale oder horizontale Befestigung an Deinem Gürtel Ein Zuhause für die Maus GiantMouse bieten nun neue Scheiden für ihre feststehenden Messer an. Kydex Scheiden erfreuen sich – besonders bei kleinen Fixed – immer größerer Beliebtheit. Sie sind leicht, nahezu unzerstörbar und lassen sich auf unzählige Arten und Weisen tragen. Ob einfach in der Hosentasche, mit einem UltiClip am Saum der Hose oder mittels eines TekLoks am Gürtel: Kydex Scheiden sind einfach vielseitig. GiantMouse lassen ihre Kydex Scheiden bei TRC in Litaun fertigen. Am Anfang können die Messer manchmal etwas stramm sitzen was sich aber mit der Zeit legt. Hier handelt es sich um die Kydex für das GMF1-F.

39,90 €*
GiantMouse GMF1 Classic
GiantMouse – GMF1 Classic Muss es immer ein Klappmesser sein? Wir finden: Nein! In den letzten Jahren hat sich vor allem eine Art feststehender Messer besonders stark durchgesetzt: das kleine Hosentaschenmesser. Mit dem GiantMouse GMF1-C bekommst du ein kleines aber unheimlich stabil ausgeführtes Messer, welches mit einer passenden, in Italien gefertigten Lederscheide für das Führen in der Hosentasche geliefert wird. Mit einer Gesamtlänge von nur 138mm und seinem geringen Gewicht, trägt dieses kleine Fixed praktisch kaum auf. Das gesamte Messer wird aus einem Stück Böhler N690 Stahl gefräst, welcher als einer der absoluten Allround-Stähle unserer Zeit gilt. Die hochgeradig rostbeständige aber gleichermaßen schnitthaltige Legierung, lässt sich einfach nachschärfen und meistert die Schneidaufgaben des Alltags mit Bravour. Der Griff des GMF1 wurde bewusst nicht mit Griffschalen versehen, was sich zum einen natürlich positiv auf das Gewicht auswirkt und dir zum anderen die Möglichkeit lässt, dass Messer mit einer individuellen Paracordwicklung zu versehen. Dank des leicht gebogenen Griffs liegt das GMF1-C sehr gut in der Hand – lediglich sehr große Hände könnten hier Schwierigkeiten haben.

142,00 €*
Böker Plus Nessmi Pro
Böker Plus Nessmi Pro Voxnaes Design Kleines Every-Day-Carry Fixed mit Micarta Griffschalen und rotem Liner D2 Stahl Lederscheide inklusive Sehr vielseitig verwendbar Das Kleine für unterwegs Böker haben ihr Nessmi überarbeitet und bringen mit dem Nessmi Pro eine neue Version dieses fantastischen Jesper-Voxnaes-Designs auf den Markt. Wie der Name bereits vermuten lässt, wird hier der klassischen Nessmuk-Form Tribut gezollt. Dieses Design geht auf den Abenteurer George W. Sears zurück, welcher von 1821 bis 1890 in den USA lebte und eine der wichtigsten Figuren der dortigen Outdoor-, Camping- und Bushcraft-Szene darstellt. Seine Bücher und Artikel verfasste Sears unter dem Pseudonym „Nessmuk“, was wiederum der Namensgeber für das Böker Plus Nessmi Pro ist. Dieses Flacherl-Messer wurde aus massivem D2-Stahl gefertigt, welcher als äußerst zäh und belastbar gilt und die Schneidkante lange scharf hält. Ganz in der Tradition der klassischen Nessmuk-Messer hat die Klinge den typischen Schwung nach oben und zur Spitze zulaufend einen leichten Buckel auf dem Klingenrücken. Dieser dient dazu, die Messerspitze bei der jagdlichen Anwendung ein wenig besser führbar zu machen. Beim Griffrücken haben sich Böker Plus für ein grobes Micarta mit roten Linern entschieden. Die Griffschalen sind zudem mit zwei großen Hohlnieten befestigt, die zudem als Lanyard Hole dienen. Die Fingermulde am Ricasso ermöglicht eine große Kraftübertragung auf die Klinge, so das auch härtere Schnitzarbeiten mit dem Nessmi Pro kein Problem sind. Zusammen mit der Lederscheide liefern Böker Plus hier ein beeindruckendes Gesamtpaket mit tollem Preis/Leistungsverhältnis ab. Ob im Wald oder als EDC-Messer in der Hosentasche: das Nessmi Pro ist auf jeden Fall eines der vielseitigsten, kleinen Fixed-Messer, die wir kennen. 

69,95 €*
GiantMouse ACE Nimbus V2 Micarta
Giantmouse Nimbus V2 Micarta  Neue überarbeitete Version Design von Jesper Voxnaes und Jens Anso Griff aus grünem Micarta und Klinge aus Elmax Diese Neuheit lässt die Herzen vieler Fans der großen Maus höher schlagen: das Nimbus, eines der ganz frühen Designs von GiantMouse, bekommt ein Update. Obwohl sich einiges getan hat, ist das Messer im Grunde doch das gleiche geblieben. Ein Heiliger - wie es der Name dieses Messer andeutet - ist das GiantMouse Nimbus nach wie vor nicht. Ganz im Gegenteil: dieses Messer ist ein gnadenloses Arbeitstier, mit dem man so richtig was wegschnibbeln kann. Bei der Idee zum Nimbus ließen sich Voxnaes und Anso von der alten, dänischen Motorradmarke Nimbus inspirieren, welche von 1915 bis spät in die 50er Jahre gebaut wurde.Jetzt Fragen Sie natürlich zu recht, was denn ein Messer nun mit einem Motorrad zutun haben soll. Der Vergleich ist aber im Grunde recht treffend: bei dem Motorrad handelte es sich weniger um eine Rennmaschine sondern mehr um ein 'Workhorse', welches auch im Off-Road-Bereich durchaus zu punkten wusste. Mit genau dieser Philosophie im Geiste, wurde das Nimbus also entworfen. Ein Messer ohne Schnick-Schnack und einer Klinge, die eine moderne Interpretation der nordischen Puuko-Form darstellt.Der bauchige Schwung mündet in eine feine aber dennoch robuste Spitze, mit der sich auch feinere Schnitte mühelos ausführen lassen. Auch bei der Materialwahl stand vor allem die Funktion des Messers im Vordergrund. Hier kommt bei der V2 Version ein 3D konturiertes Micarta zum Einsatz, wie wir es beispielsweise auch vom GiantMouse Ace Biblio kennen. Micarta ist nicht nur sehr robust sondern lässt sich nach der Arbeit einfach mit ein wenig Wasser reinigen.  Die aus rostfreiem Asis 420 Stahl gefertigten Liner, machen das Messer noch stabiler und der Liner Lock sorgt für einen sicheren Verschluss der Klinge in geöffnetem Zustand. Anders als bei der ersten Version wurden beim Nimbus V2 nun Washer aus Phosphor-Bronze verbaut, die für noch ein wenig mehr Stabilität sorgen und sehr einfach zu reinigen sind. Auch die Klinge hat ein kleines Update erfahren: Böhlers Elmax Stahl gehört mit zu den besten Klingenstählen, welche die Industrie derzeit zu bieten hat. Hier bekommen sie eine  3,5mm starke Klinge, die gleichermaßen rostresistent, zäh und schnitthaltig ist und auch härtere Schneidaufgaben mühelos bewältigt. Das Nimbus ist ganz klar ein richtiges Arbeitsmesser, das sowohl in ihrem Werkzeugkasten, ihrer Jackentasche oder auch in der Arbeitshose ein neues Zuhause finden wird.

210,00 €*
GiantMouse GMF1-Fat
GiantMouse GMF1-F(at) Version  Darf es etwas mehr sein? Kein Problem. Das GMF1-F legt noch mal einen darauf und kommt mit satten 5 mm Klingenstärke. Doch nicht nur das wurde verändert: als Klingenstahl kommt Böhlers M390 Microclean zum Einsatz, welcher als das Nonplusultra der heutigen Messerstähle gilt.Zusammen mit der PVD beschichteten und Klinge, welche mit einem Stonewash-Finish versehen wurde, bekommst du eine etwas taktischer aussehende Version des GMF1-Classic.

176,00 €*
Trayvax Trek Field Knife
Trayvax Trek Field Knife CPM S35VN Stahl mit Glasbrecher Skelletierter Griff und damit schön leicht geniale Lederscheide für eine horizontale oder vertikale Trageweise  Made in USA Rechtshand-Version (Lederscheide) Leichter Allrounder Trayvax haben es getan: nach einer erfolgreichen Kickstarter Kampagne produzieren Trayvax ihr erstes feststehendes Messer in Serie. Das besondere: dieses Messer entsteht vollständig in modernster CNC-Frästechnik. Als einer der wichtigsten Hersteller für moderne Cardholder Wallets und andere EDC Items verwundert es nicht, dass Trayvax mit dem Trek Field Knife nun ein Messer im Programm haben. Der Name des Models verrät zugleich die Idee hintere diesem kompakten Fixed: ein Messer für alle Aufgaben beim Wandern oder im Feld. Die Wahl fiel daher auf ein schlankes und ausgesprochen leichtes Ganzstahl-Design. Dabei wird das gesamte Messer aus einem massiven Stück CPM S35VN Stahl gefräst. Dank der Skelettierung des Griffs wird das Trek Field Knife um einiges leichter als man zunächst vermuten würde. Der Griffabschluss wurde übrigends so entworfen, dass eine Art Schlagspitze entsteht, die als Glasbrecher in Notsituationen gedacht ist. Das Verhältnis aus Griff und Klinge wurde so gewählt, dass das Messer möglichst ausgewogen in der Hand liegt. Eine weitere Besonderheit des Trek Field Knife ist der Klingenschliff: genau genommen kann man hier gar nicht von einem Schliff sprechen, da der gesamte Klingenspiegel ebenfalls gefräst wurde, was du an den feinen Rillen erkennen kannst. Diese sorgen für eine einzigartige Optik des Trek Field Knifes. Zur Spitze hin ergibt sich auf der Schneide ein kleiner Bauch, so dass das Messer fast schon wie eine leichte Tanto-Form bekommt. Das gesamte Messer wurde bewusst mit einem Machine-Finish versehen, bei dem die Spuren des Fräskopfs noch zu sehen und zu spüren sind. Das Trek Field Knife kommt selbstverständlich mit einer eigens angefertigten Lederscheide (natürlich in der üblichen Trayvax Lederqualität), die du wahlweise vertikal oder horizontal tragen kannst. Damit du dein Trek Field Knife nicht verlierst, ist das Messer mit einer kleinen Schlaufe und einem Druckknopf gesichert. Wenn du auf der suche nach einem kompakten und ultraleichten Fixed, beispielsweise für eine Wanderung bist, dann könnte das Trayvax Trek Field Knife die richtige Wahl sein. Aufgrund seiner länge ist dieses Messer 42a konform und kann problemlos geführt werden.

190,00 €*