Am Anfang steht das Reinigen und Vorschleifen.

Danach werden die hartnäckigen Oxyde in einem chemischen Bad entfernt.

Das anschließende Vorpolieren erfordert viel Geschick und Augenmaß.

Jetzt geht es weiter in der „Giftküche" von Maxi Hänsch.

Vor dem Galvanisieren stehen aufwendige Prozesse, um die Antiquitäten zu reinigen und zu entfetten.

Für das Versilbern werden Zeit und Stromdichte sorgfältig eingestellt.

Die Anodenkörbe werden mit Feinsilbergranulat aufgefüllt.

Der Aufwand hat sich gelohnt – dank traditioneller Technik und handwerklicher Schleif- und Polierkunst.

zurück zur Übersicht